Bei einem Notfall rufen Sie uns an:

++49 (0) 2158 – 2528

Bei einem Notfall ausserhalb unserer Öffnungszeiten wird Ihnen die aktuelle Notrufnummer angesagt!

Folgende Klinik in der Nähe ist 24 Stunden erreichbar:

Tierärztliche Klinik vom Bökelberg

Krefelder Straße 461

41066 Mönchengladbach

++49 (0) 2161 – 926020

Notfall?!?

Ihr Haustier berreichert Ihr Leben und ist ein Familienmitglied. Geht es Ihrem Vierbeiner einmal nicht so gut, sind wir gerne für Sie da. Was ist aber, wenn Ihr Haustier außerhalb der Praxisöffnungszeiten ein schwerwiegendes gesundheitliches Problem oder einen Unfall hat? Dafür gibt es den tierärztlichen Notdienst.

Was ist ein Notfall?

Im Notdienst werden Patienten außerhalb der üblichen Sprechzeiten, nachts, am Wochenende und an Feiertagen tierärztlich versorgt. Bei Notfällen sind ohne sofortige tierärztliche Hilfe erhebliche gesundheitliche Schäden oder der Tod des Tieres zu befürchten. Einen solchen Notfall am eigenen Tier zu erkennen, ist durch die emotionale Verstrickung nicht immer leicht… Sollte Ihr Vierbeiner bereits seit einiger Zeit Symptome zeigen, die Sie nun plötzlich beunruhigen, überlegen Sie, ob der Tierarztbesuch bis zum nächsten Werktag warten kann. Denn der Notdienst sollte den Notfällen vorbehalten sein!

Was passiert im Notdienst?

Im Notdienst werden Patienten nach einem Unfall, mit lebensbedrohlichen Erkrankungen oder starken Schmerzen behandelt. Die Notfallbehandlung soll den Patienten stabilisieren und, sofern er Schmerzen hat, diese lindern. Umfangreiche Untersuchungen werden im Notdienst nicht durchgeführt, ebenso werden keine aufwendigen, speziellen Diagnosen gestellt, außer sie sind für die Stabilisierung des Patienten notwendig. Routinebehandlungen, Impfungen oder Behandlungen von Erkrankungen, die schon seit Längerem bestehen und nicht lebensbedrohlich sind, sind keine Notfälle!

Wie erreiche ich den Notdienst?

Bitte rufen Sie im Notfall immer zurerst an und stehen Sie NICHT unangemeldet vor der Tür! Wenn unsere Praxis Notdienst hat, erfahren Sie auf dem Anrufbeantworter unsere Handynummer, unter der Sie uns erreichen können. Bitte wählen Sie aber immer zuerst die 02158-2528. Falls wir keinen Notdienst haben, werden Sie unter der Handynummer niemanden erreichen. In diesem Fall erfahren Sie auf dem Anrufbeantworter die Telefonnummer einer Klinik in der Nähe, die einen 24-Stundendienst anbietet (siehe oben).

Wichtig! Sicherer Transport!

  • Hunde mit Leine sichern
  • kleine Hunde, Katzen, Heimtiere in eine Transportbox setzen
  • bei großen Hunden evtl. eine Decke als Trage benutzen
  • Hunde wehren sich bei Schmerzen – Vorsicht!

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten für eine Notfallbehandlung im Notdienst liegen um ein Mehrfaches über denen einer Behandlung innerhalb der normalen Öffnungszeiten. Selbstverständlich werden auch die Kosten im Notdienst durch die gültige Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) geregelt. Seit Mitte Februar 2020 gibt es neue, gesetzlich festgelegte, höhere Notdienstgebühren und damit verbunden auch neu definierte Nacht- und Wochenendzeiten! Im Notdienst fällt jetzt eine Pauschalgebühr von 59,50 € (incl. MwSt.) an. Die tierärztlichen Leistungen müssen zudem mit dem mindestens 2,0 fachen Gebührensatz abgerechnet werden. Diese Gebührensätze gelten ab 18 Uhr am Abend, nachts sowie an Wochenenden und Feiertagen. Während regulärer Öffnungszeiten fallen diese Notdienstgebühren NICHT an.

Was bedeutet dies für unsere Praxis?

Diese Rechtsvorschrift gilt in unserer Praxis außerhalb unserer Öffnungszeiten:

  • Montags, Dienstags, Donnerstags und Freitags ab 19 Uhr
  • Mittwochs ab 18 Uhr
  • Samstags, Sonntags und an Feiertagen

Anzeichen eines Notfalls:

  • Bewusstseinsverlust, Zusammenbruch
  • Atemnot
  • stärkere oder unstillbare Blutung
  • sehr helle, blasse Schleimhäute
  • Krampfanfälle
  • Probleme beim Harnlassen
  • anhaltender, blutiger Durchfall oder blutiges Erbrechen mit zunehmender Schwäche
  • Augenverletzungen
  • Verschlucken von Fremdkörpern oder Giften
  • Verbrühungen, Verbrennungen, Hitzschlag
  • schwerer Verkehrsunfall
  • bei Heimtieren: Nahrungsverweigerung, Apathie, Fliegenmadenbefall

Mit (tier)freundlichen Grüssen,